Andreas Baier


ANDREAS BAIER

VITA

 

Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn fotografierte Andreas Baier für Magazine wie beispielsweise «stern», «Merian», «Globo», «GEO» und die Supplements des «Handelsblatt» und der «Süddeutsche Zeitung». So portraitierte er auch Sir Peter Ustinov, Bill Gates, Gerhard Richter oder Gerhard Schröder.

Ab 1993 lebte er für die nächsten zehn Jahre in London. In dieser Zeit entstanden seine ersten Blitzlichtgemälde, die weltweit ausgestellt und publiziert wurden – bis zum chinesischen «people»-Magazin. Seine Werke kamen bei Sotheby's unter den Hammer und sind Bestandteil privater Kunstsammlungen. Auch schreibt und produziert Andreas immer mal wieder kleine Werbefilmchen, z.B. auch für das fiktive Bestattungsinstitut «Mr. Sandman's Finest Funrals».

 

bayern designBayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und TechnologieLandeshauptstadt Münchenif designbmw groupPartnerland NiederlandeBayern 2brand einsnovumWIREDDETAILformH.O.M.E.domusflairdezeen
Das Programm der MCBW wächst kontinuierlich. Änderungen bleiben selbstverständlich vorbehalten.
Für Bilder, Texte und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen auf dieser Webseite sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.